Ortsverband Amberg (U01)
OV Rückblick 2022.2
Alle Inhalte und Bilder sind geistiges Eigentum des DARC Ortsvebandes Amberg (U01) oder der benannten Autoren / Fotografen. Eine Nutzung in eigenen Publikationen oder auf Websites ist nur mit schriftlicher Genehmigung erlaubt. Copyright 2017 - 2023 OV Amberg (U01) - DARC
180424
Nächste Seite Zurück
DL0AO mit  sei  nen DX-Möglichke  iten
Mittlerweile sind wir hinte r Antarktis-Stü tzpunkten oder DXCC-Ländern her, die von zuhau se aus kaum zu erreichen sin d. Einmal wegen dem Grundra uschen bzw. QRMs, das wir leider inzwische n zu h ause alle haben und weil grad e diese DX-Stationen weg en ihrer extrem dünnen Signale kaum aufnehmbar sind. Denn o ft stehen de nen nur ein Stück Draht und 100 Watt zur Verfügung, wie z. B. bei FT4YM/p auf seiner „B ase Du mont d‘Urv ille“ auf d er Antarktisinsel Petrels - da hilft dann wirklich nur DL0A O!
Historisc  hes aus d  em   OV 1984 klappte ein Satelliten-QSO Amb erg--Amberg übe r den Amateurfunksatelliten OSCAR 10 in SSB zwischen DJ8WR un d DJ3TF. Auf 70cm wurde gesendet, auf 2 m geh ört. Die OSCARs waren damals noch keine ge ostationären Satellit en, sondern bef anden sic h auf einer Umlaufbahn u m die Er de, unsere A nte nnen musst en im Minutentakt nachgedreht wer den. Die Hörbarkeitsdaten wurde n mit einem sog. „OSCAR -lator“ ermittel t werden . Das war eine Papperdecklscheibe mit Landkarte, auf der mi ttel s einer Musterb eutelklammer ei ne Folie gedreht werden k onnte, auf der die U mlaufbahn darstellt war. S o k onnte „mechanisch“ er mittelt werden, ob der Satellit für uns „brauchbar“ war bzw. wie der Umlau f für Europa nutzbar war. Link: https://de.wikipe  dia.o  rg/wiki/OSCAR_10 Bake  HB9AW Der OV Amberg ist nach wi e vor beim Sc hweizer Bakenprojekt HB9AW dab ei. Dafür ist ein spezieller RX an DL0AO, de r unsere Empfangsdaten ins Internet einspe ist. I m Außenb ereich von DL0AO ist eine abgestimmt e, sc hmalbandige 60m-Loop montiert und damit ist D L0AO auß er der Uni Marburg eine der beiden deutschen Empfang sstationen für dieses 60m-Bakenprojekt zur Erforschung der 5-MHz-A usbreitung. Und   so   funktionierts   zuhause: Der Bakensender HB9AW sendet auf 5291 KHz und ist auch mit üblichem Equipment gut hörbar. Aber Achtung - HB9AW sendet nur alle 5 Minuten und schaltet di e Lei stung
in de n Sequenzen 10W / 5 W / 1Watt / 100mW und abschließend mit 10mW runter. Die DL0AO-Empfangsdaten werden über den Controller ins Internet eingespeist und sind unter https://60m.u01.de/ (DL1FLO) grafisch zu verfolgen.